top of page

Erfüllte Wünsche

2024

Mika.jpg

Mika

  • 5 Jahre alt

  • Wohnort: Krunkel

  • erfüllter Wunsch: Übernachtung auf einer Ritterburg

  • erfüllt im Februar/ Mai 2024

 

Mika leidet an einem hypoplastischen Linksherzsydrom. Bei ihm sind die Hauptschlagader und die Lungenschlagader vertauscht. Zudem hat er einen atrioventrikulären Septumsdefekt, sowie eine Pulmunalatresie. Er ist nach Fontan operiert und ein riesengroßer Ritterfan.

  • 8 Jahre alt

  • Wohnort: Braunschweig

  • erfüllter Wunsch: Blick hinter die Kulissen von The Voice Kids 2024

  • erfüllt im Februar 2024

  •  

  • Nuri hat nur eine Herzkammer. Er leidet am hypoplastischen Rechtsherzsyndrom. Er hat viele lange Krankenhausaufenthalte und Operationen hinter sich. Zudem leidet er am lebensbedrohlichen Eiweißverlustsyndrom, für welches es bisher leider keine Heilung gibt.

Nuri

65a8aed0-30ca-4ee0-9094-de7c0c3458ad_edited.jpg
Leonie.jpg

Leonie

  • 4 Jahre alt

  • Wohnort: Lotte

  • erfüllter Wunsch: Besuch des Musicals ‚Die Eiskönigin‘ in Hamburg

  • erfüllt im Januar 2024

 

Leonie leidet seit ihrer Geburt an einem hypoplastischen Linksherzsyndrom und wurde bereits mehrfach operiert und musste sich zahlreichen Herzkatheteruntersuchungen unzerziehen. Ihr größter Wunsch ist es einmal das Musical ‚Die Eisköningin’ in Hamburg zu besuchen.

  • 8 Jahre alt

  • Wohnort: Melsungen

  • erfüllter Wunsch: iPad

  • erfüllt im Januar 2024

Emily leidet am hypoplastischen Linksherzsyndrom. Sie musste schon viele Untersuchungen und Operationen über sich ergehen lassen. Sie ist sehr Infektanfällig und wünscht sich schon sehr lange ein iPad um mittels Lernapps den Schulunterricht nachzuholen.

Emily

Emily.jpg
Maximilian.jpg

Maximilian

  • 7 Jahre alt

  • Wohnort: Kaarst

  • erfüllter Wunsch: Besuch einer Ehrlich Brothers Show

  • erfüllt im Januar 2024

Maximilian wurde am 5. September 2016 mit einem hypoplastischen Linksherzsyndrom geboren. Wir wussten schon seit der 17 SSW Bescheid und da wir leider erst an einen unfähigen Arzt geraten sind dachten wir er wird noch im Mutterleib sterben. Der Arzt erklärte uns dass sein Herz verhärtet und irgendwann nicht mehr pumpen wird. Zum Glück habe ich dann selber recherchiert und eine Mutter in einem Forum gefunden die uns sagte dass er vielleicht HLHS hat, wie ihre Tochter und das es eine tolle Klinik in Sankt Augustin gibt an die wir uns wenden sollen. Dort waren die Ärzte total lieb und haben uns erklärt was er hat und das er mehrere Operationen benötigt. 

  • Er wurde auf einen Montag geboren und bekam Freitags seine 1. Operation. Leider wurde ein zu dünner Shunt eingesetzt und er musste Montags nochmal in den OP und das zittern ging von vorne los. Aber ab da an ging es bergauf und 7 Wochen und 3 Tage später durften wir ihn mit nachhause nehmen. Mit 5 Monaten bekam er seine 2. OP und mit 4 Jahren seine letzte Operation am offenen Herzen und seit dem geht es ihm viel besser. Er macht Karate und besucht schon die 2. Klasse.

bottom of page